loading...

urbanmatters.coop / ed. Institute of Art and Design 1 / Vienna UT and HBK Saar (Saarbrücken)

Grafische Gestaltung: Enrico Bravi
176 Seiten, 17 x 24 cm, zahlreiche Farb- und SW-Abbildungen
ISBN 978-3-200-02516-5
Wien 2012

Wer plant die Planung? fragte Lucius Burckhardt in dem gleichnamigen Buch, das 2004 erschienen ist.

2012 hinterfragt das Forschungsprojekt Planning unplanned nicht nur die Planbarkeit städtebaulicher Prozesse vor dem Hintergrund sich ständig verändernder und unabsehbarer Parameter, sondern auch die Rolle von Kunst im Kontext von Stadtentwicklung – wurden und werden künstlerische Strategien doch gerne zur kurzfristigen Problemlösung, Imagestiftung, Belebung oder neuen Identitätsfindung herangezogen.

Planning unplanned erforscht Möglichkeiten einer Neupositionierung dieser experimentellen künstlerisch-urbanistischen Methoden im Sinne einer neuen Rolle, jener des urban practitioner, die langfristig in städtebaulichen Prozessen wirksam werden soll.

Im Sommersemster 2011 war Planning unplanned Thema des Masterstudienmoduls Kunsttransfer am Institut für Kunst und Gestaltung/TU Wien, der in Kooperation mit der Klasse für Bildhauerei und Public Art/Georg Winter, HBK Saar/Saarbrücken stattfand. Die verschiedenen Formate von Vorlesungen, Vorträgen, Referaten sowie Arbeit an Projekten wurden als urbanmatters.pool verdichtet und in zwei Workshop-Wochen vor Ort in der Dependance der HBK Saar/S_A_R Projektbüro in der Handwerkergasse im Weltkulturerbe Völklinger Hütte und in der zukünftigen aspern Seestadt/Wien (der Test Site von Planning unplanned) als urbane Interventionen realisiert.

Die Problematik des latenten Zustandes des Geländes in aspern als Erwartungsland, ohne definierten Raum, geplant und doch nicht, eröffnete einen Möglichkeitsraum, der in kleinen Übungen im Gelände ein “Freies Feld” vorbereitete. Was wäre, wenn wir diesen örtlichen Raum von Investoreninteressen und -notwendigkeiten freistellen und als Imaginationsraum denken würden? Welche Wünsche hätten wir an das Freie Feld?

Diese Publikation ist den kleinen Räumen gewidmet, die entstehen können, wenn man die üblichen Wege (auch jene von Lehr-Planung) verläßt – sowie den Versuchen, einen Denk- und Handlungsraum zu eröffnen – jenseits der Planung. Diese oft unterdrückten Räume sind auch in den (Kalender-)Zwischenräumen, die Enrico Bravi für das Buch entwickelt hat, zu entdecken.

Die Publikation urbanmatters.coop ist am Institut für Kunst und Gestaltung / Abteilung Zeichnen und Visuelle Sprachen zu erhalten!
Sekretariat Mag. Anna Griessler
Telefon: 58801-26401 Fax: 58801-26491
Adresse: Karlsgasse 11, 1040 Wien
Postadresse: Karlsplatz 13, 1040  Wien