loading...

Transitorische Räume als offener Fragenkatalog

in "Mobilität und Sicherheit" Markus Ambach, Prof. Dr. Jörg Beckmann, Prof. Jeroen Verbrugge (hrsg.)

Transitorische Räume werfen seit jeher eine Vielzahl von Fragen auf, die ihren ureigenen Qualitäten entspringen. Der Verkehr von Menschen, Waren und Informationen bildet einen virulenten Pool an Nachbarschaften, Kreuzungen und Überschneidungen, die diesen Raum als im Kern öffentlich und kommunikativ charakterisieren. Viele Probleme, die sich im Fokus von Mobilität und Sicherheit ergeben, sind sicher dem Aufeinandertreffen heterogenster Gruppen, Interessen und Zielsetzungen in diesem Raum geschuldet und bisher weitgehend unbefriedigend gelöst.

Transitorische Räume als offener Fragenkatalog / Markus Ambach (download .pdf 78KB)